Fitness zauberin
Folgen Sie mir
Einfacher Protein-Pfannkuchen (Glutenfrei)

Einfacher Protein-Pfannkuchen (Glutenfrei)

Stellen Sie sich vor, dass Pfannkuchen keine Sünde mehr sind. Lernen Sie, wie Sie leckere und leichte Protein-Pancakes auf gesunde und schmackhafte Weise zubereiten können. Diese Fitnesspfannkuchen sind großartig und schnell zuzubereiten und zusätzlich glutenfrei, zuckerfrei und fettfrei.

Diese geunden Protein-Pancakes sind ein einfaches Rezept, das Sie aus nur drei Zutaten zubereiten können, und Sie werden Ihr süßes Verlangen sofort und ohne Schuldgefühle beseitigen. Da wir Protein verwenden, um das Rezept zuzubereiten, sind die Pfannkuchen tatsächlich ziemlich füllend, so dass Sie wahrscheinlich nur mit einem Stück dieses Pfannkuchen auskommen werden. Der Geschmack und die Konsistenz des Pfannkuchens hängen von der Verwendung des Proteinpulvers ab. In einigen Fällen kann es trockener sein. In diesem Fall empfehle ich, den Pfannkuchen mit Joghurt, Ahornsirup oder Fruchtsauce zu gießen.

Sie können Ihren Pfannkuchen ganz nach Ihrem Geschmack und Ihrer Fantasie genießen. Sie können Obst, Joghurt, Quark, Nussbutter, Fruchtsauce, Kakaonibs oder Ahornsirup verwenden. Mein einfaches Rezept für Protein-Pancakes erinnert an einen altbewährten Pfannkuchen-Klassiker, der zusätzlich voller Eiweiß ist. Das Rezept wird Ihnen auch mit seinem niedrigem Kohlenhydrat- und Kaloriengehalt gefallen. Daher eignet sich der Protein-Pancake auch gut als Mahlzeit nach einem Workout.

Tipp für Sie: Wenn Sie mit Protein backen, ist es wichtig, Proteinkonzentrat anstelle eines Isolats oder einer Mischung aus beiden zu verwenden, denn je sauberer das Protein ist, desto trockener ist das Produkt.

Zutaten

Zubereitung

  1. Alle Zutaten gründlich entweder mit der Hand, im Mixer oder im Shaker so vermischen, dass eine glatte Masse entsteht.
  2. Die Pfanne erhitzen. Eine qualitativ hochwertige Pfanne muss man nicht einfetten, aber wenn Ihre Pfanne die Gerichte sonst anbrennen lässt, ist es besser, sie mit etwas Öl einzufetten.
  3. Den Teig in die erhitzte Pfanne gießen und den Pfannkuchen von jeder Seite ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze bräunlich braten.
  4. Den fertigen Pfannkuchen nach Geschmack und Phantasie abschmecken – mit Frischobst, Joghurt, Quark, Nussmus, Obstsoße, Kakaobohnen oder Ahornsirup.
  5. Der Geschmack und die Konsistenz des Pfannkuchens können sich in Abhängigkeit vom verwendeten Proteinpulver unterscheiden. Manchmal kann er auch trocken sein.
  6. Einen solchen Pfannkuchen empfehle ich mit Joghurt, Ahornsirup oder Obstsoße zu servieren.
Zubereitungszeit5 Minuten
Portionen1 Portion
Nährwertangaben/ 1 Portion
Kalorien163 Kcal
Kohlenhydrate3 g
Ballaststoffe1 g
Proteine24 g
Fett6 g